Fachberaterlehrgang für Unternehmensnachfolge (DStV e.V.)

Umfassende und qualifizierte Beratung auf dem Gebiet der Unternehmensnachfolge ist für die steuerbe­ratenden und wirtschaftsprüfenden Berufe der bedeutende Wachstumsmarkt der Zukunft. So steigt aufgrund des anstehenden Generationenwechsels die Zahl der Unternehmer, die für ihr erfolgreiches Lebenswerk einen geeigneten Nachfolger suchen.

Als Steuerberater, vereidigter Buchprüfer bzw. Wirt­schaftsprüfer haben Sie einen immensen Wettbewerbsvorteil, da Sie die Verhältnisse Ihres Mandanten am besten kennen und sein Vertrauen genießen. Als zukünftiger Spezialist für Unternehmensnach­folge eröffnet sich zudem die Chance, neue Mandanten auf einem Feld mit hohem Honorarpotenzial zu akquirieren. Nach außen hin dokumentiert wird Ihr neuer Tätigkeitsschwerpunkt und Ihre Kom­petenz mit dem Zertifikat Fachberater/-in für Unternehmens­nachfolge (DStV e.V.). Der Fachberater­lehr­gang vermittelt Ihnen praxisnah das erforderliche Wissen für die Beratung einer erfolgreichen Unternehmensnachfolge. Hierzu werden die Themengebiete aus den Bereichen des Steuerrechts, der Betriebswirtschaftslehre, Unternehmensbewertung sowie dem Zivilrecht praxisorientiert koordiniert.

Themenüberblick:

  • Grundlagen der Unternehmensnachfolge
  • Zivilrechtliche Aspekte der Unternehmensnachfolge
  • Erbschaft- und Schenkungsteuer
  • Ertragsteuern und vorweggenommene Erbfolge
  • Besondere Unternehmensformen
  • Veränderungen bei Personengesellschaften (§ 24 UmwStG)
  • Betriebsveräußerung und Betriebsaufgabe
  • Grundsätze des Unternehmenskaufs bei Kapitalgesellschaften
  • Finanzierung und Investition im Rahmen der Unternehmensnachfolge
  • Unternehmensbewertung im Rahmen der Unternehmensnachfolge
  • Besonderheiten internationaler Unternehmensnachfolge
  • Berufs-, haftungs- und versicherungsrechtliche Aspekte
  • Mediation in der Unternehmensnachfolge
  • Fallstudie Gestaltung und Abwicklung der Unternehmensnachfolge
DETAILINFORMATIONEN ZUM LEHRGANG

Derzeit ist noch nicht bekannt, wann wir den nächsten Fachberaterlehrgang durchführen.