Neuigkeiten

Beratungspraxis 18.12.2018

Arbeitsgemeinschaft Beratungspraxis 1/2019

Thema dieser Arbeitsgemeinschaft ist:

  • Aktuelle Rechtsprechung/Verwaltungsanweisungen
  • Ertragsteuerliche Behandlung von Geschenken
  • Gestaltungsberatung bei Betriebsaufspaltungen
  • Baukindergeld

Die Arbeitsgemeinschaft wird entweder geleitet durch Tobias Bohnenberger, LL.B., Steuerberater, Vizepräsident des Finanzgerichts Baden-Württemberg Guido Körner, Dipl.-Finanzwirt (FH) Marko Pircher oder Michael Schäfer, LL.B., Steuerberater.

Die nachfolgenden Themen bilden den Schwerpunkt der Arbeitsgemeinschaft:

Aktuelle Rechtsprechung/Verwaltungsanweisungen
Besprochen werden insbesondere:

  • Ist die steuerliche Zinshöhe verfassungswidrig? Die Verwaltung gewährt Aussetzung der Vollziehung.
  • Aufgabe der Trennungstheorie? Nach jahrelangem Streit ist das Verfahren GrS 1/16 nun endlich beendet. Es handelte die Frage, ob teilentgeltliche Übertragungen im Betriebsvermögen nach der sog. Trennungstheorie oder der sog. Einheitstheorie zu lösen sind. Doch leider bleiben auch nach dem Ende des Verfahrens die gleichen Fragen wie zuvor ungelöst.
  • Wie ist ein Batteriespeicher in Photovoltaikanlagen zu behandeln?
  • Neueröffnung einer Steuerberaterkanzlei nach einer Kanzleiveräußerung ist schädlich für die Tarifbegünstigung i. S. des § 16 Abs. 4 und § 34 EStG. Wie lange muss die Tätigkeit eingestellt werden, damit von einer unschädlichen Ruhephase ausgegangen werden kann?
  • Die Begünstigung des § 16 Abs. 4 und § 34 EStG kann nicht nur bei Wirtschaftsgüter, sondern auch bei der Auflösung eines Rechnungsabgrenzungsposten gelten.
  • BFH zeigt Gestaltungsweg bei GmbH in der Krise auf: Einzahlungen in die Kapitalrücklage zur Vermeidung einer Bürgschaftsinanspruchnahme führen zu Anschaffungskosten.
  • Zweifel an der Berücksichtigung von Forderungsverlusten. Gilt § 20 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 EStG nun doch nicht?
  • Abfindungszahlung als Entschädigung i. S. von § 24 Nr. 1 Buchstabe a EStG auch bei einvernehmlicher Auflösung des Arbeitsverhältnisses.
  • BFH nimmt zu einigen Kernpunkten bezüglich der Auslegung des DBA Schweiz Stellung.

Ertragsteuerliche Behandlung von Geschenken
Passend zur Nachweihnachtszeit wird die steuerliche Behandlung von Geschenken inklusive der Auswirkungen auf § 37b EStG aufgezeigt und systematisch dargestellt.

Gestaltungen bei Begründung, Erweiterung und Beendigung einer Betriebsaufspaltung
Die Betriebsaufspaltung gehört in der Beratungspraxis zur klassischen Gestaltungsberatung. Die Gestaltungsintentionen und -motivationen sind abhängig vom jeweiligen Einzelfall und könnten - je nach Fall - nicht konträrer sein. Während man in einem Fall die Betriebsaufspaltung noch durch entsprechende Maßnahmen zu verhindern versucht, kann sie sich in einem anders gelagerten Fall als Gestaltungsempfehlung anbieten und bewusst herbeigeführt werden.
Aus dem Blickwinkel der jeweiligen Vor- und Nachteile ist sorgfältig zu überlegen, ob eine Betriebsaufspaltung angestrebt wird. Hierzu ist in der Praxis nicht nur ein Steuerbelastungsvergleich zu machen, sondern letztlich geben zivil- und familienrechtliche Faktoren den Ausschlag.
Im Beitrag sollen die Gestaltungsoptionen beim Weg in die Betriebsaufspaltung, bei deren Erweiterung sowie die Handlungsoptionen bei ihrer Beendigung näher beleuchtet werden.

Baukindergeld
Seit dem 18.9.2018 können über das KfW-Zuschussportal die Anträge auf Baukindergeld gestellt werden. Der Beitrag gibt einen kurzen Überblick, welche Voraussetzungen gelten, welche Maßnahmen konkret gefördert werden und wie hoch die Förderung ausfällt.

Kommentare

Es sind leider noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen