Seminare

Praxiswissen zur Füh­rung eines Finanz­ge­richts­ver­fahrens

-Änderungen vorbehalten-

Haben Sie auch ein ungutes Gefühl, wenn es notwendig wird, eine Klage beim Finanzgericht zu führen? Wenn ja, dann wollen zwei erfahrene Dozenten Ihnen aufzeigen, was Sie zu beachten haben.

Das notwendige Wissen wird praxisorientiert mittels eines Falles in der Form eines Workshops dargestellt und dabei das notwendige theoretische Wissen vermittelt. Hierzu erhalten Sie umfangreiche Arbeits­hilfen mit Muster­for­mulierungen. Ziel ist die Darstellung der einzelnen Schritte eines finanz­ge­richtlichen Verfahrens einschl. Erörterungs­termin, mündliche Verhandlung, Urteil und die Wege zum BFH über die Nicht­zulassungs­be­schwerde oder eine zugelassene Revision.

Zusätzlich dargestellt wird das Verfahren zur Aussetzung der Vollziehung nach § 69 FGO sowie der Kosten­an­trag und die Kostenentscheidung.

Seminarüberblick:

  • Wie erhebe ich die Klage?
  • Hinweise zum Klageverfahren
  • Was hat man bei der Klagebegründung zu beachten
  • Sinn und Zweck sowie Ablauf Erörterungs­termins
  • Mündliche Verhandlung einschl. der Stellung von Anträgen
  • Urteil und der Weg zum BFH
  • Kostenantrag und Kostenentscheidung
  • Aussetzung der Vollziehung nach § 69 FGO

Im Seminarpreis sind die Getränke im Tagungsraum und ein Mittagessen (3-Gang-Menü) enthalten.

Detailinformationen zum Seminar

28.06.2019 von 10:00 bis 16:30 Uhr

75385 Bad Teinach, Otto-Neidhart-Allee 5, Hotel Therme

Prof. Bernd Neufang, Steuerberater
Franz Schmid, Vorsitzender Richter am Finanzgericht

370,00 EUR zzgl. 19 % USt (440,30 EUR) bzw. 296,00 EUR zzgl. 19 % USt (352,24 EUR) für Teilnehmer an einer Arbeitsgemeinschaft der Neufang Akademie

Zurück